Das Herz

Das Herz

 

Kontrolle des Blutdrucks

Die regelmäßige Kontrolle des Bludtdrucks ist bei Herzerkrankungen unabdingbar

Herzerkrankungen

Eine Herzerkrankung (kardiovaskuläre Erkrankung) können wir bei den meisten Patienten durch eine sorgfältige Anamnese und körperliche Untersuchung diagnostizieren.

Eine Herzerkrankung kann sich zum Beispiel durch Schmerzen im Bereich der linken Brust hinter dem Brustbein, im Rücken, in der linken Schulter und in der linken Halsseite bemerkbar machen. Deutliche Leistungsminderung, Luftnot in Ruhe und bei Belastung, Beinschwellungen, Verfärbungen von Lippen und Fingernägeln bis hin zur Veränderung der gesamten Körperhaut können auf eine Herz-Kreislauferkrankung hindeuten.

Hierzu zählt auch der Bluthochdruck. So resultieren Herzerkrankungen häufig auf der Basis der krankhafte Steuerung des Blutdruckregulationssystems. Das Problem ist, dass die Bluthochdruckerkrankung vom Patienten oft nicht erkannt wird, da sich die Beschwerden erst nach Jahren bemerkbar machen können.
Die Ursachen für Bluthochdruck können dauerhafter Stress, Fehlsteuerung des hormonellen Systems oder organische Veränderungen wie Nieren- oder Nierenarterienerkrankungen sein.

Daher gehört zu unserer gründlichen körperlichen Untersuchung auch immer die Kontrolle des Blutdrucks.